Menu
Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gilt das Schweizerische Obligationenrecht.


§ 1 Kurzversion


§ 1.1 Versicherungsschutz
Sie sind durch die Kundschaft Schweiz zu keinem Zeitpunkt versichert und tragen in jeder Hinsicht das volle Risiko bei allen Besuchen und Arbeiten.

§ 1.2 SLAs und Verträge
Die Kundschaft Schweiz arbeitet generell nur auf Vorkasse. Hierzu kauft der Kunde einen Stunden-Pool, Einzelstunden oder bucht einen Kurs durch Zahlung. Es gibt kein Recht auf Dienstleistungen vor Zahlung.

§ 1.2.1 Vertragsdauer
Die gekauften Stunden unterliegen einer Ablaufzeit von drei Jahren. Sie bleiben während drei Jahren seit Kaufdatum erhalten, bis sie bezogen werden.

§ 1.2.2 Vertragsauflösung
Die Besonderheit der Kundschaft Schweiz ist der ehrbare Umgang mit ihren Kunden. Stellt die Kundschaft Schweiz fest, dass der Kunde unlauter, unehrlich oder unehrbar handelt, löst sie den Vertrag auf. Eine teilweise Rückzahlung eines Stundenpools im Falle einer ausserordentlichen Kündigung bleibt vorbehalten.



§2 Generelle Gültigkeiten und Grundsätze


§ 2.1. Gültigkeiten
Die Gültigkeit dieser AGB erstreckt sich auf sämtliche Leistungen und Angebote der Kundschaft Schweiz mit ihrer Domäne: kundschaft.ch. Entgegenstehenden Bedingungen wird ausdrücklich widersprochen.

§ 2.2. Grundsätze

§ 2.3. Stunden-Pools
Kundschaft Schweiz arbeitet mit einem Stundenpool. Man bezahlt eine Anzahl Stunden und hat damit die Möglichkeit, die Dienstleistungen zu beziehen.
Das sind im Allgemeinen:



§ 2.4. Absenzen
Das Fehlen an einem Kurs oder Termin, oder das Fernbleiben bei gebuchtem Kurs oder Termin  berechtigt weder zu einer Verschiebung noch zu einer teilweisen oder vollen Rückerstattung. Kulanz kann diskutiert werden.
Absenz durch Krankheit, Unfall oder unverschuldetem Verhindern: die günstigen Preise lassen geschäftlich keine Streckungen oder Verschiebungen zu. Kulantes Verhalten ist der Kundschaft Schweiz vorbehalten. Man melde sich bitte einfach zum Gespräch darüber.
Frühzeitige Absenzmeldung: eine Absenzmeldung einen Kalender-Monat vor einem Termin kann zu einer Erhaltung des Guthabens führen.

§ 2.5. Kündigungen
Das Recht zur Kündigung bleibt vorbehalten. Ein wichtiger Grund zur fristlosen Kündigung liegt insbesondere vor, wenn ein Kunde gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten, nachhaltig gegen höfliche Umgangsformen und/oder gegen die Nutzungs- und Verhaltensregeln und Anweisungen verstösst oder es sich erweist, dass ein Kunde falsche Angaben gemacht hat, Zahlungen ausbleiben, oder es wiederholt zu Mahnungen ohne Kommunikation-Teilnahme kommt. Eine Rückzahlung eines noch vorhandenen Stundenpools bleibt vorbehalten.

§ 2.6. Spezial-Zusatz
Als Bestandteil der AGB gelten Verhaltensregeln. Der gute Ton, gute Sitten und das Befolgen der Hausregeln, inklusive des Parkierens bilden den wesentlichen Teil der Geschäftspraxis.



§ 3 Termine


§ 3.1. Gruppen-Kurse
Die Ausbildungen in der Gruppe fordern ein gewisses Mass an sozialer Verträglichkeit. Die Kundschaft Schweiz behält sich vor, nach erfolgten Ermahnungen das Vertragsverhältnis aufzulösen. Eine Rückerstattung bezahlter Kursgebühren ist nicht zu erwarten.
Wir haben Verständnis, wenn sich jemand nicht wohlfühlen würde und bitten, das zeitnah anzusprechen. Melden Sie Bedürfnisse an. Leider können wir keine Kursgebühren aufgrund der kurzen Buchungsdauer und der tiefen Preise rückerstatten.

§ 3.2. Einzel-Kurse / Coachings / gemeinsame Arbeiten
Termine werden auf Vorkasse bestätigt. Absenzen müssen einen Kalendermonat vor dem Kurs gemeldet werden, um eine Rückerstattung der Kursgebühren zu bekommen. Bei Unfällen etc. sind wir gerne zu einem Gespräch bereit. Finden wir einen Ersatz für einen frei gewordenen Platz, können wir Rückerstattungen tätigen.

§ 3.3. Weg-Zeiten
Muss die Kundschaft Schweiz zum Kunden reisen, fallen Kosten an. Diese können mit dem Stunden-Pool verrechnet werden.



§ 4 Software


§ 4.1. Nutzungsrechte
Der Kunde erwirbt Nutzungsrechte an der Software von Kundschaft Schweiz. Die Software bleibt zu jedem Zeitpunkt als Eigentum im Besitz der Kundschaft Schweiz. Die Nutzungsrechte werden auf Zeit erworben. Während der Nutzungsdauer sind Updates seitens der Kundschaft Schweiz inklusive. Bei Angeboten wie Hosting bedient sich Kundschaft Schweiz externer Dienstleister und stellt Ihnen diese in Rechnung.

§ 4.2. Support und Bugfixing
Jedwelcher Support an der gemieteten Software ist kostenpflichtig. Ein Recht auf kostenloses Bugfixing oder kostenlose Zusatzprogrammierungen besteht nicht.



§ 5 Beratung, Kurse, Coaching und Support


§ 5.1. Gewährleistung
Alle Inhalte der Angebote in den Bereichen Beratungen, Coachings und Support-Leistungen finden ohne Gewähr statt. Die Kundschaft Schweiz arbeitet nach bestem Wissen und Gewissen. Die Kundschaft Schweiz übernimmt weder eine Gewähr für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen, noch für deren Vollständigkeit.

§ 5.2. Versand und Garantien
Der Versand von Hardware und / oder zugehörigen Produkten ist von einer Garantieleistung ausgeschlossen. Kundschaft Schweiz rät stets zum Kauf bei Drittanbietern. Garantien sind bei diesen einzufordern.
Für den Versand oder Transport von zugeschickter Hardware oder Zusatzprodukten übernimmt die Kundschaft Schweiz keine Haftung.

§ 5.3. Unterlagen
Kurs-Unterlagen, System-Dokumentationen, Marketing-Strategien und weitere Dokumente werden dem Kunden für die Dauer der Leistungsbeziehung zur Verfügung gestellt. Eine weitere Nutzung, oder auch eine Vervielfältigung (etwa Kopieren), oder Abgabe und Überlassung an Dritte, ist nicht gestattet. Ein Verstoss führt zur Anzeige und Klage pro Fall von mindestens 10'000 Schweizer Franken und zum fristlosen Ausschluss aus dem Bezug von Dienstleistungen und Waren. Offene Stunden-Pools verfallen augenblicklich.



§ 6 Angebote der Website


§ 6.1. Kostenfreies
Kostenfreie Angebote der Website kundschaft.ch und auf Partnerseiten wie z.B. die sozialen Medien sind stets öffentlich. Wer um Rat fragt, tut dies öffentlich im Internet. Es besteht kein Recht auf eine Antwort. Die ganze öffentliche Beratung kann durch die Kundschaft Schweiz zu Werbezwecken geteilt werden.

§ 6.2. Der gute Ton
Der gute Ton gilt auch für das Internet. Kundschaft Schweiz behält sich das Recht vor, Inhalte auf ihren Websites zu ändern oder zu löschen, die nicht dem guten Ton entsprechen. Gute Sitten und freundlicher Ton entscheidet über die Freischaltung oder Löschung genauso wie Provokationen, Hetzschreiben oder Fremdwerbungen. Links werden nur in Ausnahmefällen aufgenommen.

§ 6.3. Copyright
Alle Texte und Medien, sofern nicht anders bezeichnet, sind originale Schöpfungen der Kundschaft Schweiz und unterliegen dem Copyright.
Die von der Kundschaft Schweiz zugänglich gemachten Informationen, Inhalte, Text- und Bildmaterialien sind urheberrechtlich geschützt.


§ 7 Datenschutz


§ 7.1. Datenerfassung
Jeder Zugriff auf kundschaft.ch wird protokolliert und für Analysen verwendet. Hier gelten insbesondere sämtliche Bestimmungen von Google. Die Kundschaft Schweiz weist ausdrücklich darauf hin, dass die persönlichen Bestands- (etwa angegebener Name, Pseudonym etc.) und Nutzungsdaten (etwa die jeweilige IP-Adresse oder Chatlogs, Cookies etc.) des Mitglieds im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften gespeichert werden.
Jeder Zugriff auf die Kundschaft Schweiz wird protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen, statistischen Zwecken und wird für Ausschlüsse (K-BLOCK) verwendet. Es werden alle technisch möglichen Angaben über den Benutzer gespeichert. Dazu gehören unter anderen:

a. Browser-Version
b. Verwendetes Betriebssystem
c. Referrer URL
d. Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
e. Uhrzeit der Serveranfrage
f. Cookies (für die Login-Informationen)

Sämtliche Texte, Bilder und andere Medien, die in die Kundschaft Schweiz eingestellt werden, verbleiben in der Kundschaft Schweiz und werden - bei Beendigung der Leistung, in einem Archiv gespeichert. Berichte werden keinen Rückschluss auf reale Personen aufweisen.



§ 8 Schlussbestimmungen


§ 8.1.
Änderungen der Nutzungsrichtlinien bleiben der Kundschaft Schweiz freigestellt.

§ 8.2.
Anderweitige Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

§ 8.3.
Die Haus-Regeln sind Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 8.4.
Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsrichtlinien oder der Leistungsbeziehung unwirksam oder unvollständig sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung soll durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt werden.

§ 8.5.
Gerichtsstand der Kundschaft Schweiz ist Wil – Schweiz.




§ 9 Revisionen

10.11.2016 Formulierung der Zusätze zum Schweizerischen OR




Zusatz Hausregeln


Jedes Haus hat seine Besonderheiten. Wir legen Wert darauf, dass auch unsere Kunden uns und unsere Räumlichkeiten wahrnehmen.


Wir freuen uns auf Sie!


Impressum - AGB - Datenschutz - Kontakt - Preise

up